Hier findet ihr von Yogashala veranstaltete Retreats und Yogareisen.

Iyengar-Yoga-Retreat auf Lesvos I

18.– 25.05.2020       ABGESAGT 

IMG_7296

IMG_7296
Ins Bild klicken, um es zu vergrößern
Sieben Tage auf der wunderschönen griechischen Insel Lesvos.
Yoga-Asanas – geführte Meditation – Pranayama (täglich ca. 4 Stunden).
Teil des morgendlichen Übungsrituals ist der Besuch der heißen Quellen. Das mineralisch angereicherte, 45 Grad heiße Wasser aus dem Erdinneren kombinieren wir mit dem Schwimmen im glasklaren Meer. Das wirkt wie eine kraftspendende Verjüngungskur!
Im Juli gibt es ein weiteres Retreat auf Lesvos.
 

Details


Unterkunft
Im kleinen Klösterchen Eftalou, Golden Beach.
Doppel- und Einzelzimmer mit einfacher Ausstattung (45 bzw 35 € pro Nacht) inkl. reichhaltigem Frühstück, direktem Ausblick aufs Meer und täglichem Sonnenuntergang.
Eine kleine Taverne ist angeschlossen und bietet den ganzen Tag warme und kalte griechische Köstlichkeiten an.
Die durchschnittliche Tagestemperatur im Mai beträgt 21–23 Grad.

Kosten
7 Übernachtungen inklusive Frühstück im EZ 315 €/ im DZ 245 €; 6 Tage Yoga 500 €.
Mit der Anmeldung wird eine nicht erstattungsfähige Anzahlung von 500 € fällig.
Der Flug muss selbst gebucht werden.

Details ausblenden

Zum Anmeldeformular

Ravi Ravindra

19.12.20
Abendveranstaltung mit Ravi Ravindra
Ravi RavindraLive Stream Online 

Meditation-Vortrag-Austausch

Um 18:00 Uhr auf Zoom und im Yoga Retreat Holzmannstett

 

Search of a New Born – Suche nach einer Neuen Geburt“

Unkostenbeitrag 15 Euro
ZOOM Einwahl wird rechtzeitig bekannt gegeben.

RAVI RAVINDRA – Einer der die Wahrheit sucht

Vedanta
In seinen Teenager Jahren bereits begab sich Ravi Ravindra auf die Suche und in den Schriften von Swami Vivekananda
dem Hauptschüler des Mystikers Sri Ramakrishna aus dem 19. Jahrhundert, entdeckte Ravi jemanden, der seiner Sehnsucht 
entsprach, das Geheimnis und die Bedeutung des Lebens besser zu verstehen. Vivekananda öffnete eine Tür zu einer neuen 
Dimension des Verständnisses für ihn als jungen Mann, dessen Neugierde und Energie unmöglich einzudämmen waren.
Krishnamurti 
Später dann traf er Krishnamurti viele Male über einen Zeitraum von zwanzig Jahren in Indien, England und in Ojai, Kalifornien. 
Sie trafen sich beim Essen und machten gemeinsam ruhige Spaziergänge. Ravindra war respektvoll Krishnamurti gegenüber und 
doch fragend. Die Entdeckungen aus den Dialogen der Beiden finden sich in zwei Büchern von Ravi Ravindra, „Two Birds on One 
Tree“ und „Centered Self – Without Being Self-Centered“: Erinnerung an Krishnamurti“ wieder.
Gurdjieff
1971 traf Ravi Ravindra Madame de Salzmann, die als Erbin der großartigen Arbeit von G.I.Gurdjieff galt. Diese Aufgabe erfüllt
sie mit außergewöhnlicher Intelligenz bis zu ihrem Tod 1990 im Alter von einhunderteinhalb Jahren.
Ravi Ravindra sagt: „Es war nicht einfach, in ihrer Gegenwart zu sein; bei ihr fühlte ich mehr als irgendwo sonst oft mein Nichts,
aber ich fühlte mich nie vermindert. Im Gegenteil, sie hat sich immer auf Inspiration und Hoffnung berufen. Ihr Aufruf zu einer
authentischen Existenz und ihre Möglichkeit“. Ravi Ravindras Tagebucheinträge über seine Begegnungen mit Madame de Salzmann
über einen Zeitraum von zwanzig Jahren, von 1971 bis 1990, werden in einem Buch mit dem Titel „Heart Without Measure: 

Gurdjieff Work with Madame de Salzmann“ veröffentlicht.

Und hier das Thema des Abends am 19.12.20:

Search of a new birth – Suche nach einer neuen Geburt

We are all born of the flesh and the call from the great sages in all spiritual traditions is to have a new birth, a spiritual birth.  As Christ said to Nicodemus, in the Gospel of John (3.1-7): “ Unless a man is born again, he cannot see the kingdom of God…. That which is born of the flesh is flesh, and that which is born of the Spirit is spirit.”  The necessity of spiritual birth is emphasized in the Indian traditions as becoming ’twice born’ (dvija).  That requires an increasing freedom from being driven wholly by the usual self which is occupied with the desires and fears of the usual body-mind, from me-me-me.  The aim of Yoga as described by Patañjali in the Yoga Sutras (3.3) is samadhi which is described as freedom from the self.  In this meeting we will explore the practices leading towards a new birth and what stands in the way.

Wir sind alle aus dem Fleisch geboren und der Ruf der großen Weisen in allen spirituellen Traditionen ist, eine neue Geburt zu haben, eine spirituelle Geburt. Wie Christus zu Nikodemus im Johannesevangelium (3.1-7) sagte: „Wenn ein Mensch nicht wiedergeboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen…. Was aus dem Fleisch geboren wird, ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren wird, ist Geist. “ Die Notwendigkeit einer spirituellen Geburt wird in den indischen Traditionen als „zweimal geboren“ (dvija) hervorgehoben. Das erfordert eine zunehmende Freiheit, nicht vollständig von dem üblichen Selbst getrieben zu werden, das mit den Wünschen und Ängsten des üblichen Körper-Geistes beschäftigt ist, von mir-mir-mir. Das Ziel des Yoga, wie es von Patañjali in den Yoga Sutras (3.3) beschrieben wird, ist Samadhi, das als Freiheit vom Selbst beschrieben wird. In diesem Treffen werden wir die Praktiken untersuchen, die zu einer neuen Geburt führen, und was im Weg steht.

Anmeldung per Mail

Zoom Workshop mit Genny Kapuler

genny kapuler06./07.12.2020      

Genny praktiziert Yoga seit 1976 und unterrichtet Iyengar Yoga seit 1980. Sie ist außerdem zertifiziert in Alexander Technik und Body-Mind-Centering. Über viele Jahre studierte sie die menschliche Anatomie und setzt dieses Wissen im Unterricht ein. Sie unterhält seit vielen Jahren ein Studio in New York.
Alle, die sie kennen, freuen sich, über diese Möglichkeit mit ihr zu üben. Ihre kompetente und lebendige Art zu unterrichten, erreicht jeden genau an der richtigen Stelle.
 

Details


Workshop-Zeiten:
Samstag 06.12.20 von 16:00 – 18:00 Uhr 
Sonntag 07.12.20 von 16:00 – 18:00 Uhr

Details ausblenden


Anmeldung unter:
info@yogashala-muenchen.de

Zum Anmeldeformular

IYENGAR YOGA WORKSHOP „Einführung in die eigene Übungspraxis“

4

4
Ins Bild klicken, um es zu vergrößern
Ausbildung  17. – 20.12.2020
In Holzmannstett, einem Seminarhaus zwischen Grafing und Wasserburg am Inn, findet regelmäßig unser Herbst/Winter-Retreat statt. Auf der Website des Hauses steht: „Die stille Großzügigkeit dieses Ortes unterstützt Menschen auf ihrem inneren Weg in ganz besonderer Weise“ – und es stimmt. Wir fühlen uns immer sehr wohl dort. Es gibt eine Sauna dort und wir bieten hochwertige Ganzkörpermassagen an, entweder ayurvedische oder Lomi-Lomi, um unsere „Auszeit“ abzurunden.
 

Details

  • Unser Tag beginnt mit stillem Sitzen um 7:00 Uhr. Danach gibt es Pranayama, anschließend gegen 8:30 Uhr Frühstück
  • Von 10:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr üben wir Yoga-Asanas.
  • Jeden Tag wechselnde Schwerpunkte und Raum für persönliche Anliegen.
  • Mittagessen gegen 13:00 Uhr, anschließend Zeit zur freien Verfügung.
  • Ab 17:00 h regenerative Haltungen, Umkehrstellungen und Pranayama.
    Um 19:00 h Abendessen.
  • Manchmal gibt es ein Abendprogramm; oft schauen wir uns einen thematisch passenden Film an oder lesen aus den Sutren oder anderen Texten zum Yoga (optional).
  • Die Anreise ist am Donnerstag, 5.12. bis 10:00 Uhr. Direkt im Anschluss findet die erste Übungseinheit statt.
  • Abreise am Sonntag, 08.12. nach dem Mittagessen.
  • In besonderen Fällen kann nach Absprache später dazu gekommen werden. z.B. Fr-So
  • Es stehen 12 Zimmer zur Verfügung; davon EZ und DZ/mit und ohne Bad. Sie kosten zwischen 65 € und 90 €, pro Übernachtung und Vollverpflegung. Heiße Pausengetränke sind im Preis inbegriffen. (außer Kaffee, der kostet 1 € pro Tasse). Bettwäsche und Handtücher werden vom Haus gestellt. Anteilmäßig werden noch die Kosten des Übungsraumes umgelegt. Kosten für den Yogaunterricht 300 €.

Details ausblenden

Zum Anmeldeformular